Sponsoren:  

Mönchshof Kulmbach
Versicherungsbüro Göller und Partner
Dörflein Heiligenstadt
SBA-TrafoTech GmbH, Heiligenstadt
Blumen Schmidt
Schmidt Beton
Hertel Möbel
Elektro Brehm, Heiligenstadt
Auto Dorn, Heiligenstadt
Schreinerei Schmidt, Heiligenstadt
Raiffeisenbank, Heiligenstadt
Firma Hösch
TTL, Hallstadt
Bäckerei Büttner, Heiligenstadt
Krankengymnastik Birgit Sponsel, im Familienzentrum in Heiligenstadt

Besucher der Website:

Counter/Zähler

(Juli 2011 - heute)

Besuche den SC Markt Heiligenstadt auf Facebook

Vereinsgeschichte 1946 - 1950

Der erste Gegner der ebenfalls in 1946 gegründeten Fußballmannschaften war am 4. August 1946 in einem Freundschaftsspiel der SV Eltersdorf. Das Vorspiel unserer 2. Mannschaft ging leider mit 0:8 verloren; das Spiel der 1. Mannschaft endete 1:1, wobei Friedhold Aichinger bereits in der 4. Minute das erste Tor in der Geschichte des SC Heiligenstadt erzielte.

 

Die 1. Mannschaft trat mit folgender Aufstellung an:

Späth, Dannhardt, Lang, Hofmann, Rohmer, Seiffert, Schmidt, Fürst, Aichinger, Bauer, Schmeußer

 

Bereits im Herbst 1946 wurde dann eine Mannschaft für die C-Klasse Fränkische Schweiz gemeldet. Das erste Spiel konnte gegen den SV Pretzfeld mit 5:2 gewonnen werden, wobei Seiffert das erste Tor in einem Punktspiel durch Elfmeter erzielte. Die "Heimspiele" wurden in Ebermannstadt ausgetragen, da der eigene Sportplatz am Steinbruch noch nicht fertiggestellt war.

 

Das erste Spiel auf eigenem Platz fand dann am 27. Oktober 1946 statt. Der Gegner war der SV Muggendorf, der nachdem er selbst keine Möglichkeit hatte, nach Heiligenstadt zu kommen, durch Vermittlung der Heiligenstadter Sportler mit einem LKW der amerikanischen Bestatzungstruppe abgeholt wurde. Dadurch konnte das Spiel erst mit einstündiger Verspätung beginnen. Das Spiel endete 19:0 für Heiligenstadt. Bereits in der 1. Spielzeit 1946/47 konnte sich der SC Heiligenstadt einen sehr guten 3. Platz erkämpfen. Durch zwei Siege in den Pokalendspielen 1947 gegen Gasseldorf und Hollfeld konnte unsere Mannschaft bis in die Endrunde vordringen. Das am 1. Juni 1947 am "Tag der Flüchtlinge" gegen den SV Muggendorf ausgetragene Endspiel endete nach zweimaliger Verlängerung mit 2:2. Nach Losentscheid gewann Muggendorf den Pokal. Der SC Heiligenstadt wurde mit dem "sogenannten Trostpreis, 3 Packungen Zigaretten, abgespeist". (Lt. Spielbericht vom 1.6.1947) Erwähnenswert ist auch, dass bereits in 1947, auf Initiative von Hans Späth, eine Damenhandballmannschaft gegründet wurde. Das erste Spiel der Damen fand am 27. April 1947 gegen den 1. FC Nürnberg statt, das leider mit 5:1 verloren wurde.  
 

Damenmannschaft
Gründung einer Damenmannschaft (1947)

Am 22. Juni 1947 wurde dann das erste Gründungsfest in der Vereinsgeschichte ab-gehalten. Es fanden Turniere für Fußball-, Damenhandball- und Faustballmannschaften statt. In der Spielzeit 1947/48 trat unsere Fußballmannschaft in der Bezirksklasse 2 "Fränkische Schweiz" an. Sie beendete diese Runde sehr erfolgreich und war punktgleich mit dem SV Reuth an der Tabellenspitze, so dass ein Entscheidungsspiel am 18. April 1948 in Ebermannstadt ausgetragen werden musste. Dieses Spiel gewann der SC Heiligenstadt mit 5:2 Toren und wurde somit Meister dieser Gruppe.