Sponsoren:  

Mönchshof Kulmbach
Versicherungsbüro Göller und Partner
Dörflein Heiligenstadt
SBA-TrafoTech GmbH, Heiligenstadt
Blumen Schmidt
Schmidt Beton
Hertel Möbel
Elektro Brehm, Heiligenstadt
Auto Dorn, Heiligenstadt
Schreinerei Schmidt, Heiligenstadt
Raiffeisenbank, Heiligenstadt
Firma Hösch
TTL, Hallstadt
Bäckerei Büttner, Heiligenstadt
Krankengymnastik Birgit Sponsel, im Familienzentrum in Heiligenstadt

Besucher der Website:

Counter/Zähler

(Juli 2011 - heute)

Besuche den SC Markt Heiligenstadt auf Facebook

Chronik des SC Markt Heiligenstadt

Auf Anregung von Hans Späth trafen sich am 1. Juli 1946 14 sportbegeisterte Männer in der Gemeindekanzlei Heiligenstadt um nach den Wirren des Krieges der Jugend wieder die Möglichkeit einer sportlichen und körperlichen Ertüchtigung zu bieten. Alle Anwesenden Personen waren von dieser Idee begeistert und gründeten an diesem Tag den Sportclub Heiligenstadt in OFr.

 

Die erste Wahl der Vorstandschaft und Leitung ergab folgendes Ergebnis:

Vorstand:                        Konrad Caspar
1. Bürge: Gottlieb Hösch
2. Bürge:  Hans Schmeußer
3. Bürge:  Heinrich Krasser
Spielleiter:  Hans Hofmann
Kassier:  Wilhelm Schachtner

Schriftführer:

Georg Weigel
Trainer:  Hans Späth

Die weiteren Gründungsmitglieder waren:


- Hans Lang
- Georg Daum
- Richard Arndt
- Adolf Dannhardt
- Paul Fürst
- Hans Geist

 

Wie alles begann … 

 

Die erste Aufgabe der Vorstandschaft war die Errichtung eines Sportplatzes. Es konnte hierfür ein Grundstück "am Steinbruch" gefunden werden, das im Besitz von Herrn Baumeister Karl Schmidt war, und einen "herrlichen Blick auf den Ort und Schloß Greifenstein" bot. Mit einem Kostenaufwand von 8.000 DM wurde der Sportplatz errichtet und bis zum Jahr 1951 genutzt.

 

In 1951 mußte dann nach einem neuen Platz Ausschau gehalten werden, da sich der Steinbruch von Herrn Karl Schmidt immer mehr dem Sportgelände näherte und eine Benutzung mit zu großen Gefahren für die Sportler verbunden war. Ein Spielbetrieb war hier nicht mehr möglich. Der neue Sportplatz wurde dann auf einem Grundstück von Frau Grete Hösch, das sich "auf dem Steinig" befand und auf die Dauer von 30 Jahren gepachtet wurde, angelegt. Bis zur Fertigstellung in 1953 konnten somit keine Spiele durchgeführt werden. Dieser neue Sportplatz wurde unter anderem auch durch einen Zuschuß vom Fußballtoto in Höhe von 1.000 DM finanziert.

SC Markt Heiligenstadt e.V.