Besuche den

SCH auf Facebook

 

 

Sponsoren:  

Mönchshof Kulmbach
Versicherungsbüro Göller und Partner
Dörflein Heiligenstadt
SBA-TrafoTech GmbH, Heiligenstadt
Blumen Schmidt
Schmidt Beton
Hertel Möbel
Elektro Brehm, Heiligenstadt
Auto Dorn, Heiligenstadt
Schreinerei Schmidt, Heiligenstadt
Raiffeisenbank, Heiligenstadt
Firma Hösch
TTL, Hallstadt
Bäckerei Büttner, Heiligenstadt
Krankengymnastik Birgit Sponsel, im Familienzentrum in Heiligenstadt

Besucher der Website:

Counter/Zähler

(Juli 2011 - heute)

FINALTURNIER des BAU POKAL und KREISPOKAL-FINALE

 

SG Heiligenstadt-Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz gewinnt den Baupokal

 

Am 01.05.2019 war die SG Heiligenstadt -Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz erstmals Ausrichter des Bau Pokal-Final-Turniers der U15 und des Finales im Kreispokals der U13 auf Kreisebene Bamberg Bayreuth Kulmbach.

Bei der U15 hatten sich die Mannschaften der heimischen SG Heiligenstadt, die SG Marktleugast, die JFG Steigerwald und die JFG Deichselbach-Regnitzau qualifiziert. Bei der U13 trafen die beiden BOL-Topmannschaften von der SpVgg Bayreuth und dem FC Eintracht Bamberg aufeinander.

Nach kurzen Grußworten des 1. Bürgermeisters des Marktes Heiligenstadt, Herrn Helmut Krämer, des Kreisspielleiters Thomas Sauerstein sowie dem Vorsitzenden des Bayerischen Baugewerbes im Bezirk Oberfranken Herrn Andreas Franz ging es vor zahlreichen Zuschauern in der Heiligenstädter Schneckenarena mit den beiden Halbfinals bei der U15 los. Die SG Heiligenstadt -Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz bekam es mit dem Tabellenzweiten der KK2 aus Marktleugast zu tun, im anderen Halbfinale kam es zum BOL Duell zwischen der JFG Steigerwald und der JFG Deichselbach-Regnitzau.

 

SG Heiligenstadt-Teuchatz-Dürrbrunn-Unterleinleiter – SG Marktleugast 4:0

Unter der Leitung von Schiedsrichter Robert Will legte die SG Heiligenstadt los wie die Feuerwehr und man merkte der Mannschaft an, dass sie unbedingt im „Finale dahoam“ dabei sein wollte. Linus Knaus erzielte in der 4. Minute gleich das 1:0 und Felix Nader schob drei Minuten später das 2:0 hinterher. Marktleugast tat sich schwer um ins Spiel zu finden und war nach vorne nicht so gefährlich um einen Treffer zu machen. Stattdessen war die SGH weiter tonangebend und nach einem elfmeterwürdigen Foul ließ sich Manuel Rascher nicht zweimal bitten und besorgte die beruhigende 3:0 Halbzeitführung. Gleich nach der Pause war wiederum Linus Knaus erfolgreich und machte den 4:0 Halbfinalsieg perfekt.

JFG Steigerwald - JFG Deichselbach-Regnitzau 1:0

Im zweiten Halbfinalspiel zwischen Steigerwald und Deichselbach gab es dann nicht viele Torchancen zu sehen. Beide Mannschaften waren bemüht nach vorne spielen, aber die Abwehrreihen standen gewohnt sicher. So entwicklte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel, das von Schiedsrichter Cristian Fischer hervorragend geleitet wurde. Aber als in der 27. Minute ein Abwehrspieler der Deichselbacher wegrutschte, war der Steigerwälder Top-Torjäger Paul Obexer zur Stelle und erzielte die glückliche 1:0 Führung. Deichselbach warf nun nochmal alles nach vorne, war aber vor dem Tor zu ungenau im Abschluss. Fast hätte Paul Obexer noch das 2:0 erzielt, aber er vergab freistehend vor dem Tor. Somit setzte sich die JFG Steigerwald glücklich und letztlich verdient durch.

 

SpVgg Bayreuth – FC Eintracht Bamberg 2010 0:4

Als nächstes waren dann die beiden U13-Teams aus Bayreuth und Bamberg auf dem Kleinfeld an der Reihe um den Kreispokalsieger zu bestimmen.

Aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs war der FC Eintracht Bamberg der klare Favorit auf den Titel. Die Mannschaft steht verlustpunktfrei und mit weitem Abstand an der Tabellenspitze der BOL Oberfranken und sie werden sich diesen Titel nicht mehr nehmen lassen. Die SpVgg Bayreuth steht auf Platz 4 und könnte sich noch die Vizemeisterschaft sichern.

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives und hochklassiges Finale, beide Mannschaften waren sicher am Ball und spielten offensiv nach vorne. In der 12. Minute erzielte der eingewechselte Alxeander Kajaia den ersten seiner heute drei Treffer. Der Bayreuther Torwart ließ einen Schuß nach vorne abprallen und Kajaia reagierte am schnellsten. Der Bamberger Kapitän Dennis Lüke legte per Siebenmeter das 2:0 nach. In der zweiten Halbzeit war Bamberg weiter am Drücker und ließ die Bayreuther nicht zur Entfaltung kommen. So legte Alexander Kajaia noch zwei weitere Treffer nach und der FC Eintracht Bamberg gewann das Finale verdient mit 4:0. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel keine Grenzen. Die Siegerehrung wurde vom Kreisspielleiter Ludwig Dinger durchgeführt und der Pokalsieg wurde im Anschluss würdig gefeiert.

SG Marktleugast -  JFG Deichselbach 1:2

Bei der U15 trafen im Spiel um Platz drei die JFG Deichselbach und die SG Marktleugast aufeinander. In diesem Spiel merkte man den Zwei-Klassen-Unterscheid nicht, Marktleugast hielt gut mit und hatte in Halbzeit 1 durchaus mehr vom Spiel. Deichselbach ging durch Enrike Catalan Keck mit 1:0 in Führung, aber Marktleugast ließ sich davon nicht schocken und nach einem Eckball erzielte Lucas Nützel per Kopf den 1:1 Ausgleich. Marktleugast hatte sogar die große Chance zur Führung, aber auf der andere Seite machte Deichselbach kurz vor Schluss den Treffer zum 2:1 Sieg.

 SG Heiligenstadt-Teuchatz-Dürrbrunn-Unterleinleiter – JFG Steigerwald 2:1

Im U15 Finale des heutigen Tages standen sich der Tabellenzweiten der Kreisliga und der Tabellendritte der BOL gegenüber. Auf dem Papier war das eigentlich eine klare Angelegenheit für die JFG Steigerwald, aber die SG Heiligenstadt -Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz war gewillt ihren Heimvorteil im „Finale dahoam“ auszuspielen.

Es entwickelte sich von Beginn an ein hochklassiges Spiel und die heimische SG übernahm sofort das Kommando. Der Ball wurde immer wieder kontrolliert nach vorne auf die beiden offensive Spieler Linus Knaus und Ruben Beyer gebracht, die die Steigerwälder Defensive oftmals in Bedrägnis brachten. Nach einem toll vorgetragenen Angriff der Heimmannschaft konnte sich die Abwehr nur mit einem Foul im Strafraum helfen und es gab Elfmeter.  Manuel Rascher übernahm die Verantwortung und legte sich den Ball zurecht. Den zentral getretenen Schuss konnte der Steigerwalder Keeper zwar halten, aber Manuel Rascher verwandelte den Abpraller zur umjubelten 1:0 Führung. Die SG drückte die JFG Steigerwald in die eigene Hälfte und suchte weiter sein Heil in der Offensive. Kilian Diestler und Linus Knaus hatten weitere Chancen die Führung auszubauen, aber noch blieb es bei dem einen Tor. Gegen Ende der ersten Hälfte hatte auch Steigerwald einige kleinere Chancen, aber die Defensive stand sicher und ließ wenig zu. Stattdessen legte die SG noch einen Treffer nach. Nach langen Ball gab es ein Mißverständnis in der Hintermannschaft der JFG und Linus Knaus nutzte diesen Fehler kurz vor der Pause aus, indem er per Kopf das 2:0 erzielte. 

Steigerwald wollte sich natürlich nicht geschlagen geben und nach der Pause kam offensiv mehr. Noch hielt das Abwehrbollwerk der SG , aber in der 50. Minute gab es nach einem Foul Strafstoß für die Gäste und Jonas Kleinhenz verwandelte sicher für seine Farben.  Es entwickelte sich von nun ein offenes Spiel, beiden Mannschaften wollten den Sieg. Heiligenstadt brachte immer wieder seinen schnellen Stürmer Ruben Beyer ins Spiel, der mehrmals gefährlich vor dem Steigerwalder Tor auftauchte, aber seine Chancen heute nicht nutzen konnte. Die Gäste gaben ihrerseits aber auch nicht nach und kamen nun ebenso das ein oder andere Mal gefährlich vors Tor. Ein Schuss von Sebastian Hack knallte noch an die Latte ebenso wie ein Freistoß von Jack Butzbacher. 

Doch alle weiteren Versuche auf beiden Seiten ein Tor zur erzielen waren vergebens und nach 72. Minuten pfiff der Schiedsrichter ab. Die SG Heiligenstadt -Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz feierte einen verdienten Sieg und darf sich nun Baupokal Sieger im Kreis Bamberg-Bayreuth-Kulmbach nennen.  

Nach dem Schlusspfiff gab es die Siegehrung für die Mannschaften, die von den Kreisspielleitern Thomas Sauerstein, Ludwig Dinger und Horst Deller, dem Vorsitzenden des Bayerischen Baugewerbes im Bezirk Oberfranken Herrn Andreas Franz, sowie 1. Bürgermeister Helmut Krämer durchgeführt wurde. Alle Partien wurden von den Schiedsrichtern Nico Imhof, Cristian Fischer und Robert Will hervorragend geleitet. Die SG Heiligenstadt -Dürrbrunn/Unterleinleiter-Teuchatz hat diesem Turnier einen würdigen Rahmen verliehen, welcher auch die Austragung U17-Finales verdient gehabt hätte.